Börsen-Aktienhandel

Börsen-Aktienhandel

Drucken
Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 14. Mai 2013

Sie suchen für Ihre Anlage Tipps? Wir sind ein hilfreicher Finanzratgeber für ihre Geldanlage an der Börse, egal ob Sie in Aktien, Anleihen, Optionsscheine oder Fonds boerse-gratis.de: Aktienhandel und Depotabsicherunginvestieren. Die folgenden Anlagetipps sollen eine Hilfe für richtiges Handeln sein.


Das Börsenfieber hat die Privatanleger in Deutschland in ein verlustreiches Abenteuer gelockt. Laut Monatsbericht der Deutschen Bundesbank hat die Börsenflaute allein in den Jahren 2000 und 2001 privates Geldvermögen im Wert von 160 Milliarden Euro vernichtet. Ein Großteil der Verluste entstand durch die Unwissenheit der Anleger. Sie verloren unnötig viel Geld, weil sie sich nicht genügend mit den "Spielregeln" des Marktes auseinander gesetzt haben.




Tipps zu Aktienhandel und Depotabsicherung

Minimieren Sie Risiken in dem Sie ihr Vermögen breit streuen!
Zum Beispiel ein Mix aus Substanz- und Wachstumswerten (Faustregel: 5-10 Werte). Verzetteln Sie sich jedoch nicht mit zu vielen Aktien aus unterschiedlichen Branchen. Global ausgerichtete Fonds minimieren das Risiko ebenfalls.
Verfolgen Sie Kurse und "Story" Ihrer Aktien laufend!
Der (mindestens) tägliche Blick ins Portfolio gehört zum Pflichtprogramm. Mit Watchlisten, Depots und einer Börsensoftware bleiben Sie auf dem Laufenden. Ist die "Story" einer Aktie nicht mehr schlüssig oder am Ende, dann weg damit. Behalten Sie auch stets den Überblick über das allgemeine Marktgeschehen.
Setzen Sie sich schon vor dem Wertpapierkauf klare Grenzen!
Überlegen Sie beispielsweise bei welchem Kurs Sie Gewinne mitnehmen oder den Wert abstoßen. Nur realisierte Gewinne sind echte Gewinne!
Machen Sie Notizen für besseres Handeln!
Schreiben Sie nach jeder Transaktion kurz den Grund für das Handeln auf. Spätere Analysen fallen Ihnen somit leichter.
Verwenden Sie professionelle Ordertechniken!
Nutzen Sie die Kursabsicherung über Stop-Loss. Orderlimits sind in unsicheren Börsensituationen, oder bei marktengen Papieren sehr ratsam.
Beachten Sie die Markttiefe!
Kenntnis der Markttiefe schützt vor Überraschungen. Bei Finanznachrichten kann das Xetra-Orderbuch eingesehen werden. Hier werden die besten 5 Kauf bzw. Verkaufangebote ersichtlich.
Das Geldverdienen mit kurzfristigen Spekulationen ist schwierig!
Besonders Day-Trading sollten Sie professionellen Börsenkennern überlassen. Ohne die entsprechenden Kenntnisse und das richtige Equipment fahren Sie von Anfang an auf der Verliererstraße.
Unterschätzen Sie das Währungsrisiko nicht!
So kann der Währungseffekt bei Schwankungen des US-Dollars gegenüber den Euro beachtlich sein. D. h. fällt der Dollar werden für den europäischen Anleger die an den US-Börsen notierten Aktien billiger.
Nutzen Sie die Steuervorteile bei einer Anlage in Aktien!
Bestizen Sie Aktien länger als die sog. Spekulationsfrist von 12 Monaten, entfällt die Spekulationssteuer. » Steuertipps
Suchen Sie sich eine vernünftige Bank!
Der Handel über Direkt-Banken ist ziemlich günstig. Aber leider bieten sie im Gegensatz zu Filialbanken keine persönliche Beratung. Nur wer unabhängig seine Entscheidungen treffen will, liegt hier richtig. Online-Broker Tests finden Sie im Internet.
Kaufen Sie NIE auf Kredit !
Handeln Sie nur mit Kapital, dass Sie längerfristig nicht benötigen.

Beleihen Sie keinesfalls Ihr Aktiendepot. Kredit finanzierte Wertpapierkäufe können fatale Folgen für Sie haben. Grundsätzlich können Aktien mittels eines Wertpapierkredites beliehen werden. Sinkt aber der Beleihungswert des Depots unter den Kreditbetrag muss die Unterdeckung unverzüglich ausgeglichen werden. Kommt der Anleger binnen weniger Tage seiner Nachschusspflicht nicht nach, so werden die Wertpapiere ohne weiteres zutun verkauft. Nach der Auflösung des verpfändeten Depots bleiben oft noch erhebliche Kreditschulden übrig.


Copyright 2013 Boerse-Gratis.de. Alle Rechte vorbehalten Impressum